top of page

Wie geht eigentlich Fotografie?: Tutorial, der Beautydish

Der Beautydish ist ein spezieller Lichtformer, welcher häufig in der Porträtfotografie im Studio eingesetzt wird. Er erzeugt eine weiche, gerichtete Lichtquelle mit einem definierten Rand, die den Gesichtern und Körpern der Models einen strahlenden Look verleiht. In diesem Tutorial zeige ich dir, wie du mit einem Beautydish im Studio arbeitest.





Wo wird der Beautydish eingesetzt?


  1. Porträtfotografie: Der Beautydish ist eine beliebte Lichtquelle in der Porträtfotografie, da er eine weiche, gerichtete Lichtquelle erzeugt, die das Gesicht des Modells schmeichelhaft ausleuchtet. Der Beautydish kann für verschiedene Arten von Porträts eingesetzt werden, wie für Modefotografie, Beautyfotografie oder auch für Corporate-Porträts.

  2. Modefotografie: Der Beautydish ist auch in der Modefotografie sehr beliebt, da er eine weiche und gerichtete Lichtquelle erzeugt, die das Modell schmeichelhaft ausleuchtet. Der Beautydish kann dazu beitragen, dass Kleidungsstücke und Accessoires besser zur Geltung kommen.

  3. Beautyfotografie: Der Beautydish ist ideal für die Beautyfotografie, da er eine weiche, aber gerichtete Lichtquelle erzeugt, die dazu beitragen kann, Falten, Hautunreinheiten und andere Unvollkommenheiten zu minimieren. Der Beautydish kann auch verwendet werden, um dramatische Schatten und Lichteffekte zu erzeugen.

  4. Produktfotografie: Der Beautydish kann auch in der Produktfotografie eingesetzt werden, um Produkte ansprechend auszuleuchten. Der Beautydish kann dabei helfen, die Textur und die Details des Produkts hervorzuheben.

  5. Stilllebenfotografie: In der Stilllebenfotografie kann der Beautydish dazu beitragen, eine gerichtete Lichtquelle zu erzeugen, die das Objekt ansprechend ausleuchtet und ihm eine gewisse Tiefe verleiht.

Wie wird der Beautydish eingesetzt?


Schritt 1: Wähle die richtige Größe des Beautydish

Es gibt verschiedene Größen von Beautydishes, die je nach Bedarf ausgewählt werden sollten. In der Regel sind Beautydishes mit einem Durchmesser von 56–71 cm am beliebtesten. Größere Beautydishes erzeugen ein weicheres, diffuseres Licht, während kleinere Beautydishes ein härteres, gerichteteres Licht erzeugen.


Schritt 2: Wähle die richtige Lichtquelle

Der Beautydish kann mit verschiedenen Lichtquellen wie Blitzgeräten oder Dauerlichtquellen betrieben werden. Die Wahl der Lichtquelle hängt von deinem persönlichen Geschmack und deiner bevorzugten Arbeitsweise ab. Es ist jedoch wichtig sicherzustellen, dass die ausgewählte Lichtquelle mit der Größe des Beautydish kompatibel ist.

Schritt 3: Positionierung des Beautydish

Die Positionierung des Beautydish ist entscheidend für das Endergebnis. In der Regel wird der Beautydish oberhalb und vor dem Modell platziert. Die Entfernung zum Modell hängt von der Größe des Beautydish ab. Je größer der Beautydish, desto weiter sollte er vom Modell entfernt sein.


Schritt 4: Einstellung der Lichtleistung

Je nach gewünschtem Look musst du die Leistung der Lichtquelle einstellen. Wenn du eine weiche Ausleuchtung wünschst, reduziere die Leistung der Lichtquelle und bringe den Beautydish näher an das Modell. Wenn du einen dramatischeren Look wünschst, erhöhe die Leistung der Lichtquelle und entferne den Beautydish weiter vom Modell.

Schritt 5: Feinabstimmung der Positionierung

Nachdem du die Grundposition des Beautydish gefunden hast, musst du möglicherweise noch ein paar Feinabstimmungen vornehmen. Achte darauf, dass das Licht gleichmäßig auf das Modell fällt und dass es keine harten Schatten gibt. Wenn nötig, kannst du den Beautydish leicht nach oben oder unten neigen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.


Schritt 6: Testfotos machen

Mache ein paar Testfotos, um sicherzustellen, dass du das gewünschte Ergebnis erzielt hast. Überprüfe das Licht, den Hintergrund und das Modell. Stelle sicher, dass das Licht gleichmäßig und weich auf das Modell fällt und dass es keine harten Schatten gibt.



Erweiterte Techniken für die Arbeit mit einem Beautydish.


Es gibt einige erweiterte Techniken, die du anwenden kannst, um das Potenzial deines Beautydishs voll auszuschöpfen. Hier sind einige der wichtigsten Techniken:

  1. Verwenden von Wabengittern: Ein Wabengitter ist ein Zubehör, das am Beautydish angebracht wird, um das Licht noch gerichteter zu machen. Dies hilft dabei, harte Schatten zu vermeiden und das Licht genau auf das Modell zu richten.

  2. Verwenden von Farbfiltern: Farbfilter können auf den Beautydish aufgesetzt werden, um das Licht zu färben und eine besondere Stimmung zu erzeugen. Mit Farbfiltern kannst du das Licht in verschiedenen Farben wie Gelb, Blau, Grün oder Rot einfärben.

  3. Verwendung von Reflektoren: Ein Reflektor kann unter dem Kinn des Modells positioniert werden, um das Licht aufzufangen und es zurück auf das Gesicht zu reflektieren. Dies hilft dabei, Schatten unter dem Kinn zu reduzieren und das Gesicht des Modells besser auszuleuchten.

  4. Verwendung von Hintergrundbeleuchtung: Mit einem Beautydish kannst du auch eine Hintergrundbeleuchtung erzeugen, um das Modell vom Hintergrund abzuheben. Positioniere den Beautydish hinter dem Modell und erhöhe die Leistung, um das Licht auf den Hintergrund zu richten.

  5. Verwendung von mehreren Beautydishs: Indem du mehrere Beautydishs verwendest, kannst du das Licht noch kreativer gestalten. Du kannst zum Beispiel einen Beautydish als Hauptlichtquelle verwenden und einen weiteren als Fülllichtquelle. Du kannst auch einen Beautydish als Haarlicht verwenden, um das Haar des Modells zu betonen.

Fazit:

Ein Beautydish ist ein leistungsstarkes Werkzeug, das in der Porträtfotografie im Studio eingesetzt werden kann, um eine weiche, gerichtete Lichtquelle zu erzeugen. Mit erweiterten Techniken wie der Verwendung von Wabengittern, Farbfiltern, Reflektoren, Hintergrundbeleuchtung und mehreren Beautydishs kannst du das Potenzial deines Beautydishs voll ausnutzen und noch kreativere Ergebnisse erzielen.

So und jetzt ab ins Studio!





10 views0 comments
bottom of page