top of page

Wie geht eigentlich Fotografie?: die Genialität des Helmut Newton

Updated: Apr 24, 2023

Helmut Newton gilt als einer der einflussreichsten Fotografen des 20. Jahrhunderts und seine Fotografien von Frauen und Mode sind weltweit bekannt. Aber wie hat er eigentlich fotografiert und welche Techniken hat er verwendet, um seine einzigartigen Bilder zu schaffen?


Helmut Newton Fotograf
© Filmwelt/dpa


Ein wichtiger Aspekt von Newtons Arbeit war seine Fähigkeit, Licht und Schatten zu kontrollieren und zu manipulieren, um die gewünschte Atmosphäre und Stimmung zu erzeugen. Er verwendete oft künstliches Licht, um seine Szenen zu beleuchten, und experimentierte mit verschiedenen Lichtquellen, um den gewünschten Effekt zu erzielen. Er nutzte auch Schatten und Kontraste, um seinen Bildern eine Tiefe und Dramatik zu verleihen.

Newton arbeitete auch oft mit einer sehr begrenzten Schärfentiefe, um seine Motive hervorzuheben und den Hintergrund unscharf zu machen. Dieser Effekt kann erreicht werden, indem man eine große Blendenöffnung verwendet, um die Schärfentiefe zu reduzieren. Dies erzeugt einen unverwechselbaren Look, der Newtons Bilder oft auszeichnet.

Ein weiterer wichtiger Aspekt von Newtons Arbeit war seine Verwendung von Posen und Szenen, die oft als provokativ und erotisch empfunden wurden. Er hatte ein Auge für die menschliche Form und wusste, wie er seine Modelle in Posen bringen konnte, die ihre Schönheit und ihre Körperlichkeit betonten. Seine Bilder waren oft als voyeuristisch und sexuell explizit beschrieben worden, aber sie hatten auch eine kraftvolle und subversive Wirkung.


Newton arbeitete auch viel mit seinen Modellen, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Er war bekannt dafür, dass er seine Modelle dazu brachte, sich selbstbewusst zu fühlen und eine aktive Rolle in der Gestaltung des Bildes zu spielen. Seine Bilder waren oft nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern hatten auch eine klare Botschaft oder Aussage.

Schließlich war Newton auch ein Meister darin, seine Bilder in einem Kontext zu präsentieren, der ihre Wirkung verstärkte. Er arbeitete eng mit Zeitschriften und Verlagen zusammen, um sicherzustellen, dass seine Bilder in einer Weise präsentiert wurden, die ihre kulturelle Bedeutung und Wirkung vermittelte.


Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Helmut Newtons Fotografie durch seine Fähigkeit, Licht und Schatten zu kontrollieren und zu manipulieren, die Verwendung begrenzter Schärfentiefe, seine Verwendung provokativer Posen und Szenen und seine Fähigkeit, seine Modelle dazu zu bringen, eine aktive Rolle in der Gestaltung des Bildes zu spielen, gekennzeichnet ist. Seine Arbeit hat die Grenzen des Konventionellen überschritten und den Betrachter dazu aufgefordert, über unsere Vorstellungen von Schönheit, Sexualität und Macht nachzudenken. Helmut Newton war ein Meister seines Handwerks und eine Inspiration für eine ganze Generation von Fotografen.


Und was können wir von Helmut Newton lernen?

  1. Inszenierung: Newton war ein Meister in der Inszenierung von Szenen und der Darstellung von Frauen als starke, unabhängige Wesen. Wir können von ihm lernen, wie man mit Posen, Haltung und Kleidung arbeitet, um eine starke Bildaussage zu schaffen.

  2. Technik: Newton war auch bekannt für seine technische Finesse und seinen Einsatz von Licht und Schatten, um die Stimmung und Atmosphäre seiner Bilder zu beeinflussen. Wir können von ihm lernen, wie man das Licht kontrolliert, um eine bestimmte Wirkung zu erzielen.

  3. Kreativität: Newton war sehr kreativ und schuf oft Bilder, die anders waren als das, was zu seiner Zeit üblich war. Wir können von ihm lernen, dass es wichtig ist, unsere Kreativität zu nutzen, um neue und einzigartige Ideen zu entwickeln.

  4. Risikobereitschaft: Newton war bekannt dafür, Risiken einzugehen und Tabus zu brechen, um seine künstlerische Vision zu verwirklichen. Wir können von ihm lernen, dass es wichtig ist, mutig zu sein und Risiken einzugehen, um uns als Künstler weiterzuentwickeln.

  5. Stil: Newton hatte einen unverwechselbaren Stil und eine klare Vision für seine Arbeit. Wir können von ihm lernen, wie wichtig es ist, einen eigenen Stil zu entwickeln und sich auf eine bestimmte Art von Bildern oder Themen zu konzentrieren, um einzigartige und erfolgreiche Werke zu schaffen.


55 views1 comment

1 Comment

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
Guest
Apr 18, 2023
Rated 5 out of 5 stars.

Ein großer Meister!

Like
bottom of page